Suufsunntig in der Lauenen

Warum das schöne und urtümliche Bergfest Suufsuntig heisst, hat einen geschichtlichen Hintergrund. Nun weiss ich etwas mehr: Es hat nicht vornehmlich mit saufen zu tun, sondern: Suuf ist der frisch geronnene Käse, die Suufsunntige sind urtümliche Alpfeste. Meist wird dabei die Meisterkuh gekrönt. Scheinbar hat sogar der Brünigschwinget seinen Anfang von einem Suufsunntig.

Die Bergpredigt

Die Predigt des Pfarrers von Lauenen hat mich sehr berührt. Eine wahre Bergpredigt. Mit launigen und einfachen Worten hat er uns den Sinn der Bergpredigt von Jesus Christus und was diese in unserer heutigen Welt zu bedeuten hat, wieder einmal in  Erinnerung gerufen.  Eine einheimische Familie hat ihr Kind zur Taufe gebracht. Sicher ein einmaliges Erlebnis.

Der Jodlerclub

Der Jodlerklub hat das Fest organisiert und auch den Gottesdienst mit wunderschönem Gesang bereichert.

Nachmittag wurde zum Tanz aufgespielt. Jung und alt drehte sich fröhlich und zahlreich auf dem Tanzboden.

Alpkegeln

Eine besondere Sportart und Belustigung  die dazugehört: Alpkegeln. 

Ein schöner Sonntag war das, mit besonderen und lieben Leuten. Hoffentlich sind wir nächstes Jahr auch wieder dabei.